sich frei schreiben

Ich war immer jemand der durch das Schreiben viel rauslassen und seinen Gefühle gut ausdrücken konnte. Seit ich angefangen habe Kurzgeschichten zu schreiben, habe ich begonnen diese Art des sich frei Schreibens von meinen sonstigen Arbeiten zu trennen.

Nun geht es mir so viel besser als damals, als ich mit diesem Blog anfing, dass diese Art der Trauerbewältigung selten geworden ist. Ich bin der Mensch, der ich immer gern sein wollte und habe nur noch Menschen um mich dich mich schätzen und mir gut tun. Ich habe auf Tumblr so oft Dinge wie „it’s getting better, I promise“ gelesen und sie nie ernst genommen, doch es stimmt. Es wurde so fuckin viel besser, als ich je auch nur gehofft hatte und zwar auf eine Art die ich mir früher nicht einmal vorstellen konnte.

Das heißt keinesfalls, dass ich aufgehört habe zu schreiben. Ich schreibe nur inzwischen so, dass es auch andere Menschen lesen wollen. Das habe ich mir früher immer gewünscht, sagen zu können, ich mache Literatur, ich gebe Lesungen, ich Gewinne Preise. Ich werde hier wahrscheinlich ab und zu meine Kurzgeschichten posten. In den letzten Monaten hatten mein PC und ich Beziehungsprobleme und er befindet sich noch in Reha, weshalb ich mit dem Überarbeiten hinterher bin und nicht einmal in Westafrika meine Texte posten konnte. Ich weiß noch nicht ob ich das nachträglich tun werde oder sie doch hier hochlade.

Dieser Blog war immer ein Spiegel meiner schlimmsten Momente,  trotzdem macht mich das Ausbleiben meiner Postings traurig, denn er war gleichzeitig auch eine Gefühlsschatztruhe, ein emotionales Tagebuch. Die ein oder andere Downphase und der in ihr entstehende Text kommt bestimmt, doch ihren vorrangigen Zweck hat diese Seite bereits erfüllt.

Sollte mein bester Freund auf dieser Welt, mein Mond seit bald drei Jahren diesen Post mit Verspätung irgendwann einmal lesen: Du leuchtest hell durch meine Dunkelheit. Ich will dich, für immer. Ich wünsche mir so sehr, dass du dich gerade in unserer gemeinsamen Wohnung befindest, wenn du das liest. Jeder Fehler hat mich zu dir geführt und deshalb würde ich jeden einzelnen davon jederzeit wiederholen. Ich liebe dich.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s